ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Sanddorn Grappa & Co. - Sanddorn-Stübchen

Geschrieben von Ralf Taprogge • Donnerstag, 12. Januar 2012 • Kategorie: Einkaufen
 

 
Warum Sanddorn? Erstens weil es lecker ist, zweitens sehr gesund und drittens weil es unglaublich viele spannende und überraschende Produkte mit Sanddorn gibt. Ein Besuch im Norderneyer Sanddorn-Stübchen zählt für uns zum Pflichtprogramm bei einem Besuch auf Norderney. Schon die orange Farbe der Beeren wirkt lebensfroh und lebensbejahend und verleiht dem kleinen Laden in der Friedrichstraße ein positives Flair. Die Sanddornfrucht ist besonders reich an Vitaminen und gilt, obwohl bis nach Sibirien und China verbreitet, als typisch für viele deutsche Inseln und Küstenregionen.

Norderneyer Sanddorn-Stübchen

"Sanddorn Grappa & Co. - Sanddorn-Stübchen" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , , ,

Ich kaufe die Frisia - Monopoly

Geschrieben von Ralf Taprogge • Dienstag, 26. Juli 2011 • Kategorie: Einkaufen
 

 
Bei Monopoly werden Kindheitserinnerungen wach. Wie oft haben wir das damals mit der ganzen Familie gespielt. Schön, dass es diesen zeitlosen Klassiker unter den Brettspielen seit einiger Zeit auch in einer Norderney Edition für Insel-Fans gibt. Wer immer schon davon geträumt hat, die Frisia zu kaufen, am Kurplatz zu investieren oder gleich mehrere Hotels am Damenpfad oder in der Kaiserstraße hochzuziehen, hat dazu ohne großes Risiko in der fröhlichen Spielwelt von "Monopoly Norderney" bestens Gelegenheit. Denn der "Monopoly Dollar" erweist sich selbst in Krisenzeiten als eine äußerst stabile Währung. Einzig die im wirklich wahren Leben erbittert geführte Diskussion um die Golfplatzerweiterung bleibt auch im Spiel weiterhin ohne Ergebnis. Der Golfplatz taucht - die Spielemacher werden wissen, warum - auf dem Monopoly Spielfeld überhaupt nicht auf. "Monopoly Norderney" ist auf der Insel exklusiv im "Meine Insel" Shop sowie bei Schnieder Souvenir am Kurplatz erhältlich.

"Ich kaufe die Frisia - Monopoly" vollständig lesen

Juwelier Hahn - Faszination der Edelsteine

Geschrieben von Ralf Taprogge • Sonntag, 3. Oktober 2010 • Kategorie: Einkaufen
 

 
"Porto Alegre, den 25. Januar 1858. Liebes Weib und Kind", liest Gerd-Otto Hahn am Schreibtisch in seinem Ladengeschäft auf Norderney aus einem alten vergilbten Brief seines Urgroßvaters vor, der vor fast 150 Jahren nach Brasilien ging, um dort sein Glück als Edelsteinsucher zu machen. Viele junge Männer aus Idar-Oberstein verließen damals nach dem Ende der Edelsteinfunde im Hunsrück ihre Heimat, um in fernen Ländern nach neuen Steinen für die heimischen Edelsteinbetriebe zu schürfen. Wie sein Vorfahr stammt auch Gerd-Otto Hahn aus Idar-Oberstein und setzt dort heute in fünfter Generation die Tradition seiner Familie im Edelsteinhandel fort. Eine Historie voller Abenteuer und spannender Geschichten - immer getrieben von der Faszination und der Leidenschaft für wertvolle farbige Steine.

Juwelier Hahn - Norderney

Das von Gerd-Otto Hahn und seiner Tochter Christine Winderlich geführte Ladengeschäft unter den Arkaden in der oberen Strandstraße ist seit 26 Jahren eine feste Institution auf Norderney, und dennoch wird so mancher Passant kaum erahnen, dass man hier eines der beeindruckendsten Sortimente an Farbedelsteinen in ganz Deuschland findet. Wer sich aber etwas damit auskennt und hochwertigen Schmuck dieser Art zu schätzen weiß, reist oft von weit her an, um hier einzukaufen. "Viele Kunden suchen ausgefallene Stücke und kommen dafür aus Hamburg, Düsseldorf - sogar aus München, einfach weil es das dort in einer solchen Auswahl kaum gibt", beschreibt Gerd-Otto Hahn die Qualität und Breite des Angebots.

"Juwelier Hahn - Faszination der Edelsteine" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , ,

Stoffe in Maßen - Auf in den Hafen

Geschrieben von Ralf Taprogge • Freitag, 1. Oktober 2010 • Kategorie: Einkaufen
 

 
Die Belebung und Ausgestaltung ehemals industriell genutzter Hafengebiete hat in vielen Städten in den vergangenen Jahren atmosphärische Attraktionen entstehen lassen. Auch auf Norderney sind in dieser Hinsicht erfreuliche Entwicklungen erkennbar. So lockt zum Beispiel seit Anfang 2007 in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Werft ein beeindruckendes Sortiment an Stoffen in Maßen. Das kreative Ambiente des kleinen Ladens im Hafen ist dabei für sich allein genommen bereits einen Abstecher wert.

Stoffe in Maßen - Gudrun Lauenstein - Norderney

»Die Leute mögen vor allem den offenen Werkstatt-Charakter hier«, erklärt Gudrun Lauenstein, um dann von einem ansteckenden Lachen begleitet zu ergänzen: »Wissen Sie - Nähen, das ist mein Leben.« Die charismatische Ladeninhaberin fertigt passgenaue Hussen, Decken und Bezüge für Urlauber und Einheimische. Die Materialauswahl ist riesig: viele von Hand gewobene Stoffe, Natursachen, Köperstoffe, fest und strapazierfähig. Dazu exklusive Marken wie der britische Klassiker Osborne & Little oder Designers Guild mit ihren halbjährig wechselnden farbenfrohen Kollektionen.

"Stoffe in Maßen - Auf in den Hafen" vollständig lesen

Bücher Lübben - Lesen!

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 27. April 2009 • Kategorie: Einkaufen
 

 
Helga Lübben kam an einem nasskalten Wintertag zu Beginn des Jahres 1986 nach Norderney, um auf der Insel einen Buchladen zu eröffnen. Nicht im Traum, erklärt die sympathische Buchändlerin, habe Sie damals daran gedacht, hier einmal 20 Jahre später eine der größten Insel-Buchhandlungen Deutschlands mit mehr als 250 qm Verkaufsfläche zu führen. Neben einem umfangreichen Angebot an Belletristik, Bildbänden, Reiseführern und regionaler Literatur zu Norddeutschland, der Küste und den Inseln bietet Bücher Lübben vor allem auch eine besonders große Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern. "Zum Teil kommen die Leute sogar vom Festland, um hier zwischen den Kinderbüchern zu stöbern", so Lübben.

"Bücher Lübben - Lesen!" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , , ,